· 

Making of...Alpakagold-Naturdünger

Wieviel Arbeit, Liebe und Herzblut steckt eigentlich drinnen in so einem Sackerl Dünger?

 

Dieser Frage wollen wir uns gerne stellen und euch zeigen, wie wir unser Alpakagold herstellen.

 

Es beginnt alles damit, dass unsere Alpakas auch mal müssen ;-)

Dann wird der saubere Teil des Mistes von uns eingesammelt und in unserer Trocknungsbox von Sonne und Wind getrocknet. Je nach Wetterlage dauert das zwischen ein paar Tagen und ein paar Wochen.

 

Der trockene Mist wird dann fein gemahlen, die gröberen Teile werden herausgesiebt.

 

Dann wird der eigentlich bereits fertige Dünger nochmals getrocknet und schließlich abgefüllt.

 

Und dann kann unser Alpakagold schon eure Blumen und euer Gemüse mit Nährstoffen versorgen! Viel Freude mit den Ergebnissen!

 

Wir würden uns freuen, wenn ihr eure Erfahrungen und die blühenden Ergebnisse in den Kommentaren, auf Facebook oder Instagram mit uns teilt!!!


Kommentare: 7
  • #7

    Sabine (Samstag, 02 Mai 2020 09:24)

    Hallo Christian,

    eine Kaffeemühle haben wir noch nicht probiert, da wir keine Kaffeemühle haben ;-)
    Aber meiner Meinung nach kann das schon auch funktionieren! Ich würde mich freuen, wenn du deine Erfahrungen dann mit uns teilst!

    LG Sabine

  • #6

    Christian (Freitag, 01 Mai 2020 14:57)

    Wir sind zwar noch nicht soweit, aber ich habe überlegt den Alpakadung später dann mit einer Kaffeemühle zu mahlen. Was haltet ihr davon (Sabine und Uwe)? Oder habt ihr damit vielleicht sogar schon Erfahrungen gemacht und könnt mir davon abraten?

    Viele Grüße,
    Christian

  • #5

    Sabine (Dienstag, 28 April 2020 13:40)

    Hallo Uli,
    wir haben uns dafür einen Fleischwolf umgebaut, den wir seither verwenden. Wir probieren aber auch noch immer verschiedenste Mahlwerkzeuge aus, um noch effizienter arbeiten zu können.

    LG Sabine

  • #4

    Weigand, Uli (Dienstag, 28 April 2020 13:19)

    Hallo
    womit mahlt Ihr den Alpakadung ?
    Ich benutze z. Zt. einen ausgedienten Multiboy, was jedoch für größere Mengen sehr mühsam ist.
    MfG U. W.

  • #3

    Maria (Sonntag, 22 September 2019 19:34)

    So schöne, große Paprika und so riesige Sellerieknollen hatte ich noch nie...euer Dünger ist echt toll!

  • #2

    Sabine (Samstag, 06 Juli 2019 18:29)

    Hallo Iris,

    ich hab dir unsere genaue Vorgehensweise per Mail geschickt - bei weiteren Fragen kannst du dich gerne bei uns melden!

    LG Sabine

  • #1

    Iris Haider (Samstag, 06 Juli 2019 07:45)

    Guten Morgen von Mallorca,
    Wie sin stolze Besitzer von drei Alpakas hier auf Mallorca. Wie würden so gerne ebenfalls Die Alpaka Köttel als Dünger verwenden. Unser Garten ist riesig.
    Leider scheitert mein Mann am Mahlwerk. Fleischwolf haben wir versucht, aber das Mahl Werk bricht oder verstopft sofort durch den feinen Staub....
    Könntet ihr vielleicht helfen?
    Wie sind keine Konkurrenz, leben ja auf Mallorca. :)))).
    Herzliche Grüße aus der Sonne Iris
    www.hacienda-darmando.de